Schadnager Bekämpfung (Ratten, Mäuse)

 

 

 

 

Mäuse

 

Mäuse begleiten uns Menschen schon seit prähistorischen Zeiten, da ihnen hier Nahrung und Unterschlupf geboten werden und sie sich bei diesen günstigen Bedingungen sehr schnell vermehren. In der Natur spielen sie als Nahrung für Greifvögel, Fuchs und Marder eine wichtige Rolle. Im Haus jedoch sind die kleinen Nagetiere aufgrund ihrer Nagetätigkeit an Vorräten oder Einrichtungsgegenständen nicht erwünscht. Verschmutzung von Lebensmitteln, sowie eine mögliche Krankheitsübertragung durch Kot und Urin sind weitere Gründe warum Sie Mäuse nicht im Haus dulden sollten. Bei uns können Haus- und Waldmäuse in Gebäude eindringen.Mäuse können sich auch durch 6 mm kleine Öffnungen zwängen.

 

Schaden
Mäuse besitzen zwei Paar Schneidezähne, die kontinuierlich nachwachsen. Sie benagen damit nicht nur Nahrungsmittel sondern auch Bücher, Teppiche, Möbel, Kabel und Schläuche. Brände und Maschinenschäden können die Folge sein. Sie können Krankheitserreger – beispielsweise Salmonellen – übertragen und durch ihren Kot und Urin Räume und Lebensmittel verunreinigen. Sie können sich bei günstigen Bedingungen stark vermehren und zur Plage werden.

 

Ratten

 

Ratten sind bedeutende Hygieneschädlinge, die Krankheiten übertragen und durch ihren Nagetrieb grosse Materialschäden anrichten können.

Die bei uns häufige Wanderratte (Rattus norvegicus) lebt überall wo sich Menschen ansiedeln. Als Allesfresser ernährt sie sich von pflanzlichen und tierischen Produkten, sie kann sogar als Räuber auftreten und Entenküken töten. Durch exzessive Vogelfütterung und achtlos weggeworfe-ne Picknickabfälle kann sie sich stark vermehren. Sie gräbt ihre Wohnbauten in die Erde, die Eingänge sind als faustgrosse Löcher zu sehen. Sie lebt aber auch in der Kanalisation, wo sie sich unter anderem von den in die Toilette geschütteten Nahrungsresten ernährt.

 

Schaden
Die Wanderratte hat einen grossen Aktionsradius bei ihren Wanderungen zur Nahrungssuche und zur Erschliessung neuer Nistmöglichkeiten. Dabei hat sie auf dem Weg durch die Kanalisation, durch Abfalleimer, über Kompostplätze, durchs Gebüsch und andere Orte viele Möglichkeiten, mit gesundheitsschädigenden Keimen in Kontakt zu kommen und diese zu verschleppen. Beispiele dafür sind Salmonellen (Durchfall-Erkrankungen), Leptospiren (Weilsche Krankheit) und Toxoplasmen (Toxoplasmose). Wenn Ratten in Vorratslager eindringen, können sie die gelagerten Nahrungsmittel mit ihrem Kot und Urin verschmutzen. Ratten haben einen Nagetrieb, sie können dadurch gravierende Schäden an Möbeln, Verkabelungen, elektrischen Geräten etc. anrichten.

 

Bekämpfung Ratten und Mäuse

 

Unser Vorgehen besteht aus den Schritten Monitoring / Beköderung um die Population der Ratten oder Mäuse in den Griff zu bekommen, sowie der Vorbeugung die aus baulichen Abwehrmassnahmen besteht.

 

Wir helfen Ihnen weiter 

 

Melden Sie sich per Mail oder der Gratisnummer 0800 808 807 und lassen Sie sich kostenlos beraten.

 

Unternehmen und Firmen profitieren von unseren massgeschneiderten Abo-Lösungen.

Verwaltungen und Behörden profitieren von unserem Schädlingsbekämpfung Immobilien Angebot.

 


zurück